preloader

Erfassungstechnik - ecoPi

  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR
  • installierter ecoPi
    © OekoFor GbR

Was ist der ecoPi?

Die ecoPis sind speziell entwickelte, modulare Erfassungssysteme, die flexibel an Ihre ökologischen Fragestellungen angepasst werden können.
Optmiert ist der ecoPi für Langzeiterfassungen wie z.B. Monitoring-Programmen, die mit minimalem personellen Aufwand durchgeführt werden sollen.
Als kostengünstige Lösung ergänzt der ecoPi andere Erfassungsmethoden und verbessert die Datengrundlage für naturschutzfachliche Untersuchungen.

Unser Schwerpunkt liegt auf akustischen Erfassungen, bei denen die Auswertung der Daten direkt im Feld auf den ecoPis mittels BirdNET erfolgt und im Dashboard der ecoPi-LiveApp nahezu in Echtzeit exploriert werden können.
Besonders von Vorteil ist dies bei zeitkritischen Monitoring-Aufgaben oder wenn eine kontinuierliche Auswertung der Daten noch während der Erfassung erfolgen soll.

Erfahren Sie hier mehr zur ecoPi-LiveApp.


Welche Funktionen bietet der ecoPi?

Intelligente Erkennung

Durch die Integration von BirdNET auf unseren ecoPis können Vögel und andere Tiergruppen nahezu in Echtzeit erkannt werden. Über unsere ecoPi-LiveApp bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand.

Vernetzung in Echtzeit

Dank einer Internetverbindung ist ein Datenaustausch auch während des Einsatzes möglich. Audiodateien können bei Bedarf gesendet und Detektionen sofort verifiziert werden. Die Ergebnisse sind bereits während des Monitorings in der ecoPi-LiveApp verfügbar.

Konfigurierbarkeit

Monitoring-Parameter wie Aufnahmezeiten und -dauer sowie das KI-Modell können während der Feldsaison angepasst werden, um eine optimale Datenerfassung zu gewährleisten.

Flexibilität

Der ecoPi kann mit Mikrofon, Lautsprecher und/oder Kamera ausgestattet werden, um den spezifischen Anforderungen Ihres Projektes gerecht zu werden; unsere Geräte werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Autarke Stromversorgung

Solarpanele und Batterien gewährleisten eine zuverlässige, autarke Stromversorgung während der gesamten Erfassungszeit. Die Komponenten können an die projektspezifischen Ansprüche angepasst werden (z.B. größere Solarpanele).


Aktuelle Anwendungsbeispiele

Akustisches (Dauer-) Monitoring - ecoPi:Bird

  • ASP Zitronenzeisig Südschwarzwald

    Das Artenschutzprogramm (ASP) des Regierungspräsidiums Freiburg soll helfen, die Bestände des Zitronenzeisigs im Schwarzwald wieder zu stabilisieren.
    Hier wird der ecoPi für das akustische Dauermonitoring eingesetzt - auch in den Wintermonaten und an schwer zugänglichen Stellen.

  • “Neeracherried” Schweiz

    Im Neeracherried - einem Flachmoor-Schutzgebiet in der Schweiz - sollen regelmäßig die rastenden und brütenden Vogelarten erfasst werden, im Besonderen die verschiedenen Rallenarten.
    Hier kommt der ecoPi ebenfalls für das akustische Dauermonitoring zum Einsatz. So ist ein störungsarmes Monitoring im sensiblen Schutzgebiet möglich, auch in den stark vernässten Bereichen.

  • “Bremgartener Wiesen” Südbaden

    Die “Bremgartener Wiesen” sind ein ein wichtiges Wiesenbrütergebiet in Südbaden. Für das akustische Dauermonitoring werden ecoPis vom NABU Südbaden eingesetzt, sie sollen Triele und andere besondere Vogelarten erfassen.

  • Auerhahn-Monitoring im NP Bayerischer Wald

    Das Monitoring soll helfen, das Balzgeschehen des Auerhahns im Nationalpark Bayerischer Wald detaillierter zu erfassen. ecoPis werden eingesetzt, um ein möglichst störungsarmes Monitoring zu realisieren.

Anlockung & Monitoring - ecoPi:Boom

  • Flussseeschwalben-Wiederansiedlung Schweiz
    Mithilfe von Klangattrappen werden an geeigneten Brutplätzen aktive Kolonien akustisch vorgetäuscht und dadurch erfolgreich Flussseeschwalben zum brüten angelockt.
    Hier wurde der ecoPi um einen Lautsprecher ergänzt, über den die Anlockgeräusche abgespielt werden. Zusätlich werden über ein Mikrofon und eine Kamera die Vögel vor Ort erfasst und ermöglichen so eine direkte Erfolgskontrolle.

Instektenerfassung - ecoPi:Bug

  • NatForWINSENT II
    In diesem BfN-Forschungsprojekt soll das Verhalten von Vögeln und Fledermäusen an Windenergieanlagen (WEA) näher untesucht werden.
    Dabei wird auch das Auftreten von Insekten an WEA mit Hilfe einer von uns entwickelten Insektenfotofalle erfasst. Hierzu wurde der ecoPi modifiziert und mit einer Anlock-Fläche für Insekten sowie einer Kamera ausgestattet.